„Die Stadt als Ganzes entwickeln“

Er will kein Parteibuch. Dennoch will er sich politisch engagieren. Darum ist Ralf Sieker vor gut 15 Jahren in die Unabhängige Wählergemeinschaft eingetreten. Für die UWG bewirbt sich der 53-jährige jetzt auch um das Amt des Bürgermeisters. Mareike Patock sprach mit Ralf Sieker über seinen härtesten Konkurrenten, klare Worte und Feierabend-Biere.Weiterlesen

„Nach allen Seiten gesprächsbereit“

„Bausteine für Spenge – Stadt mit Zukunft“ betitelt die Unabhängige Wählergemeinschaft Spenge (UWG) ihr Wahlprogramm, das Bürgermeisterkandidat Ralf Sieker jetzt gemeinsam mit einigen Mitstreitern vorstellte. „Wir wollen positiv gestalterisch mitwirken und sind dabei nach allen Seiten gesprächsbereit“, erklärte der 53-jährige.Weiterlesen

UWG stellt Kreistagskandidaten der Freien Wähler (UWG/LBA) für Enger und Spenge vor

Die Freien Wähler (UWG/LBA) im Kreis Herford wurden 2004 von den Mitgliedern der Unabhängigen Wählergemeinschaften aus Spenge, Bünde, Hiddenhausen, Kirchlengern und Löhne mit dem Ziel gegründet, eine parteiunabhängige, transparente Sachpolitik auch in der Kreispolitik zu etablieren. Seitdem bilden sie eine zwar kleine aber wirkungsvolle Fraktion im Herforder Kreistag.Weiterlesen

UWG behält auch die Ortsteile weiterhin im Blick

Es hat in Spenge schon Tradition, dass das Thema Stadtentwicklung im Vorfeld von Kommunalwahlen besondere Aufmerksamkeit genießt. Viele in letzter Zeit verwirklichte Projekte wie Rathaus, Bürgerzentrum oder ZOB und Diskussionen um zukünftige Projekte beziehen sich unmittelbar auf die Innenstadt. Es ist nach Auffassung der UWG jedoch falsch, daraus den Schluss zu ziehen, die Außenbereiche würden vernachlässigt.Weiterlesen