UWG Spenge informiert sich über Arbeit der Evangelischen Jugend

Die Mitglieder der UWG Spenge haben im Rahmen ihrer monatlichen öffentlichen Fraktionssitzung in dieser Woche das evangelische Gemeindehaus an der Langen Straße besucht und sich über die Arbeit der Evangelischen Jugend informiert.

Jugendreferent Michael Schotte begrüßte die Lokalpolitiker und stellte das Arbeitsfeld der kirchlichen Jugendarbeit vor.
In den unterschiedlichen Gemeindehäusern im Stadtgebiet werden Kinder- und Jugendgruppen von ehrenamtlichen Jugendmitarbeitern zwischen 15 und 33 Jahren geleitet. Außerdem veranstaltet die Jugendarbeit in jedem Jahr Jugendfreizeiten in den Schulferien, sowie auch noch weitere Reisen an Wochenenden, und ist intensiv in die Konfirmandenarbeit der Kirchengemeinde eingebunden. Weiteres Standbein sind Events und Veranstaltungen – bei den Dorffesten in Bardüttingdorf und Hücker-Aschen und auch beim kommenden Fest an der Langen Straße sind Jugendliche mit Spielangeboten beteiligt. Schotte berichtete, dass über 100 Jugendliche und junge Erwachsene im vergangenen Jahr in der Jugendarbeit als Ehrenamtliche im Einsatz waren.

Ein großes Ereignis im Jahresverlauf der Jugendarbeit sind auch die Ferienspiele, die seit vielen Jahren im Auftrag der Stadt in den ersten drei Wochen der Sommerferien durchgeführt werden. „Wir haben in diesem Jahr in jeder Woche 120 Anmeldungen. Dies ist ein Riesenerfolg, aber auch wirklich die maximale Zahl an Kindern, die wir hier im Gemeindehaus und auf Tagesfahrten betreuen können“, berichtet Schotte.

„Wir wollen diese Arbeit weiter unterstützen und die Ideen und Wünsche der Jugendarbeit auch in die politischen Beratungen einbringen. Durch den inzwischen aufgelösten Stadtjugendring war die Jugendarbeit früher in den politischen Gremien vertreten, man sollte hier überlegen, welche Möglichkeiten man dort heute schaffen kann.“ regte der UWG Fraktionsvorsitzende Ralf Kinnius an. „Durch die umfangreiche Neugestaltung der Charlottenburg ist in der letzten Zeit viel über die kommunale Jugendarbeit gesprochen worden. Aber gerade der Einsatz für die Ferienspiele ist ein wichtiges Feld im gesamten Betreuungsangebot für Kinder in Spenge.“

Ein weiteres Gespräch mit den Jugendlichen im Mitarbeiterkreis wurde vereinbart, um noch weitere Möglichkeiten zum Austausch zu geben und die Kommunikation zu intensivieren.